Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

Aktuelles

Anlässlich des Beginns des neuen Ausbildungsjahres wirbt der ZDB (Zentralverband Deutsches Baugewerbe) für die beruflichen Chancen im Baugewerbe. Steigende Lehrlingszahlen sowie verbesserte Beschäftigungsbedingungen durch einen neuen Tarifvertrag zeigen, dass die Ausbildung am Bau eine gute Perspektive bietet. [mehr]


Zwischen den Kölner Stadtteilen Poll und Marienburg entsteht ein neuer Trinkwasserdüker. Die Tunnelbohrmaschine „Marie-Polly“ gräbt sich rund sechs Wochen lang ohne Unterbrechung unter dem Rhein hindurch. Am 7. Juni bekam die Maschine nach bergmännischer Tradition feierlich ihren Namen verliehen: „Marie-Polly ist eine Anspielung auf die beiden Stadtteile, die der Düker verbinden wird“, erklärt Dr. Martin Kaupe, Projekt- leiter und Leiter des Bereichs „Zentrale Aufgaben Wasserwirtschaft“ bei der RheinEnergie. [mehr]


Die beiden öffentlich-rechtlichen Verbände Emschergenossenschaft und Lippeverband warnen vor JEFTA, dem geplanten Handelsabkommen zwischen Japan und der EU. Das Abkommen ermöglicht im aktuellen Entwurf die Privatisierung der deutschen Wasserversorgung. Die mögliche Folge: sinkende Qualität bei steigenden Preisen. [mehr]


Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für die Geothermiebohrungen am Bohrplatz „Raststätte Höhenrain“ in Icking. Der Bohrturm ist errichtet und die Anlage einsatzbereit. Als letzter Schritt vor dem Bohrstart ist es unter Bergleuten üblich, in einem festlichen Akt auf dem Bohrplatz die Meißel von kirchlichen Vertretern weihen zu lassen. Damit wird um ein gutes Gelingen des Projektes gebeten, denn die Bohrmeißel werden sich in den nächsten Monaten mehrere Kilometer in die Tiefe schrauben. Zur offiziellen Meißelweihe hatte die Betreiberfirma Erdwärme Isar GmbH die Bürger der Gemeinde und Anwohner des Projekts, Politiker, die Bürgermeister aus der Region, Gemeinderatsmitglieder sowie Vertreter aus der Geothermiebranche und dem Naturschutz eingeladen.[mehr]


Für Projekte im kommunalen Tiefbau werden Fragen der Sicherheit immer relevanter – bei kleinen Kanalsanierungsmaßnahmen genauso wie bei der Erneuerung von Großrohren. Mensch, Maschine, Methode, Material – Sicherheit auf Baustellen erfordert nicht nur praxisrelevantes Wissen, sondern auch Management-Kenntnisse für die Vernetzung von Kommune, Dienstleister, Baufirma und Bürger.[mehr]


News 1 bis 5 von 188
<< Erste < zurück 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor > Letzte >>

 

Einblick in Berufswege und Ausbildung

Beispiel Leitungsbau