Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

03.11.2017

Europäischer Baustoff-Recycling-Award 2018

Die European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR) lobt zum dritten Mal den europäischen Innovationspreis für das Baustoff-Recycling in Europa aus.


Mit jährlich über zwei Milliarden Tonnen mineralischer Abfälle verursacht der Bausektor den größten Abfallstrom in Europa, so Manfred Wierichs, Präsident der EQAR. Die mineralischen Bau- und Abbruchabfälle stellen jedoch wertvolle Ressourcen dar, aus denen hochwertige Baustoffe gewonnen werden können.
Das Ziel der EU-Kommission ist eine siebzigprozentige Verwertungs- und Recyclingquote mineralischer Abfälle bis zum Jahr 2020. Zur Erreichung dieses Ziels muss das Baustoff-Recycling in Europa jedoch noch wesentlich ausgebaut und vor allem durch konsequenten Einsatz von Recycling-Baustoffen gefördert werden.
Die EQAR möchte ihren Baustoff-Recycling-Awards nunmehr 2018 zum dritten Mal verleihen. Mit dem EQAR-Award sollen Persönlichkeiten, Unternehmen und Hochschulen für Ihr langjähriges Engagement, Innovationen oder herausragende Recycling-Projekte ausgezeichnet werden.Der EQAR Recycling Award 2018 wird in drei Preiskategorien verliehen. Der erste Preis ist mit 1.000,00 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird im Rahmen des Europäischen Baustoff-Recycling-Kongresses am 22. März 2018 in Wien stattfinden. Die Ausschreibung richtet sich an diejenigen Personen, Unternehmen oder Institutionen, die

  • durch innovative Entwicklungen in der Aufbereitungstechnologie
  • durch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten
  • oder durch politisches oder verbandliches Engagement

einen Beitrag zur Steigerung von Akzeptanz, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Recycling-Baustoffe in Europa geleistet haben.
Bewerber um den Baustoff-Recycling-Award der EQAR werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Dezember 2017 an die Geschäftsstelle der EQAR oder per E-Mail an mail@eqar.info einzusenden.

Weitere Informationen
www.eqar.info