Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

Aktuelle Nachrichten über tiefe und oberflächenahe Geothermie bieten wir Ihnen auf unserem Themen-Portal www.geothermie-nachrichten.de.
Dort finden Sie u. a. auch:

  • eine Veranstaltungsübersicht,
  • ein Firmenverzeichnis und
  • wichtige Links und Dokumente.

Folgende Fachbeiträge sind in den letzten Ausgaben der bbr zum Thema Geothermie erschienen:

Nach der abschließenden Genehmigungserteilung durch das Bergamt geht der Rückbau des Bellheimer Bohrplatzes auf die Zielgerade. Ein Druckentlastungstest zur Beschaffenheit der Stahlrohre im Boden steht kurz vor dem Ende. Er gibt Aufschluss über Integrität und Stabilität und liefert die Grundlage zum genauen Ablauf einer weiteren Integritätsmessung und der darauf folgenden stufenweisen Versiegelung des Bohrloches. Die entsprechenden Leistungen werden derzeit bei Fachunternehmen beauftragt. Die projektverantwortliche Deutsche ErdWärme GmbH & Co. KG rechnet mit dem Abschluss aller Arbeiten im Spätsommer.[mehr]


Die schwierige dritte Sektion der zweiten Bohrung beim Geothermieprojekt Holzkirchen ist geschafft. Vom 5. bis zum 7. Januar wurden die Futterrohre des dritten Bohrabschnitts, der in rund 2.600 bis 4.450 m Tiefe verläuft, erfolgreich eingebaut. Damit sind die Arbeiten an der anspruchsvollen dritten Sektion, die in zwei vorhergehenden Anläufen zu technischen Problemen geführt hatten, erfolgreich abgeschlossen.[mehr]


Mit der GeoTHERM – expo & congress, die am 15. und 16. Februar 2017 in der Messe Offenburg stattfindet, präsentiert sich die Geothermie- Branche geballt auf Europas größter Geothermie- Fachmesse. Mit über 3.500 Fachbesuchern und 180 Ausstellern bildet die GeoTHERM einmal im Jahr das gesamte Spektrum der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie ab. Insbesondere die Kombination aus Fachmesse und Kongress bietet den Teilnehmern eine umfassende Kontakt- und Informationsplattform, denn jeder Besucher der Fachmesse hat automatisch Zutritt zum Kongress.[mehr]


Die EnBW und der regionale elsässische Energieversorger Electricité de Strasbourg (ES), ein Tochterunternehmen der Electricité de France (EDF), haben den kommerziellen Betrieb des Geothermie-Kraftwerks in Soultz-sous-Forêts aufgenommen. Ab sofort wird der hier erzeugte Strom ins französische Netz eingespeist. Die beiden Projektpartner haben gemeinsam 8 Mio. Euro in das Projekt investiert.[mehr]


Am 21. Oktober hat die Erdwärme Oberland GmbH in der oberbayerischen Kleinstadt Weilheim mit ersten Bohrungen für ein Geothermie-Kraftwerk begonnen. Der Kraftwerksbau wird beginnen, wenn die Ergiebigkeit der Bohrungen bestätigt worden ist.[mehr]


Die Stadtwerke München (SWM) errichten auf dem Gelände des Heizkraftwerks Süd (HKW Süd) eine neue Geothermieanlage: Bereits in diesem Sommer werden an der Schäftlarnstraße im Süden der bayerischen Hauptstadt die ersten Vorarbeiten beginnen, der Start der Bohrarbeiten ist nach aktueller Planung für das Frühjahr 2018 angesetzt. Mit dem Vorhaben realisieren die SWM ein weiteres Projekt für die „Fernwärme-Vision 2040“.[mehr]


Die Neuausrichtung des Marktanreizprogramms (MAP) im vergangenen Jahr zeigt deutliche Wirkung: Die Anzahl der Geothermieanlagen, die vom Bund einen Investitionskostenzuschuss erhalten haben, hat sich in nur einem Jahr mehr als vervierfacht. Als Gründe hierfür gelten u. a. die deutliche Anhebung der Förderbeträge für Kleinanlagen und die Wiedereinführung der Förderung im Neubau.[mehr]


Ende März konnte die DMT GmbH & Co. KG eine der größten innerstädtischen 3D-Messungen abschließen. Im Auftrag der Stadtwerke München Services GmbH (SWM) hatte der Essener Technologiedienstleister in den vergangenen vier Monaten den Untergrund des südlichen Münchener Stadtgebiets mittels Vibroseismik erkundet. Die Stadtwerke beabsichtigen, ihre Energiegewinnung bis zum Jahr 2040 auf Erneuerbare Energien umzustellen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen geeignete Standorte für neue Geothermieanlagen gefunden werden. Im Auftrag der SWM hat DMT seit Anfang November 2015 eine Fläche von ca. 170 km² mithilfe der 3D-Vibroseismik untersucht.[mehr]


Laut einer aktuellen Meldung der Stadtwerke München (SWM) sind die Bohrarbeiten für die Geothermieanlage in bayerischem Freiham nun abgeschlossen, und auch der Kurzzeitpumpversuch an der zweiten Bohrung war erfolgreich.[mehr]


Mit einem spannenden und hochwertigen Programm empfängt auch dieses Jahr wieder das IGC Forum am 24. und 25. Februar 2016 im Rahmen der GeoTHERM expo & congress seine Gäste in der Oberrheinhalle auf der Messe Offenburg. Gastland am Nachmittag des 24. Februar 2016 ist dieses Jahr die Türkei (Forum I), Platz 8 der weltweit führenden Geothermieländer und derzeit Europas geothermischer Hotspot.[mehr]


News 1 bis 10 von 29
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-29 vor > Letzte >>