Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

28.07.2017

Zulassung des Sonderbetriebsplanes für das sanierte Geothermiekraftwerk Landau

Nachdem die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten am Geothermiekraftwerk Landau weitgehend abgeschlossen wurden, soll der Kraftwerksbetreiber geo-x GmbH, Tochterunternehmen der Daldrup & Söhne AG, nach Mitteilung des zuständigen Landesamtes für Geologie und Bergbau Rheinland Pfalz (LGB), noch in diesem Monat die Zulassung für den Sonderbetriebsplan für „die Errichtung/Überarbeitung der Anlagen des Primärkreislaufsystems des Geothermiekraftwerkes Landau zur Erdwärmegewinnung“ erhalten.


Der Sonderbetriebsplan dokumentiert die aufwendigen Sanierungsarbeiten speziell an der Injektionsbohrung sowie die neu verbaute Sicherheitstechnik im Kraftwerk. In diesem Zusammenhang werden, in Abstimmung mit dem LGB und der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD), Einzeltests von Anlagenteilen sowie ein Probebetrieb der Gesamtanlage zur Prüfung der installierten Sicherheitstechnik vorgenommen.

Die Daldrup & Söhne AG hatte in den letzten Quartalen in den Umbau und die Sanierung der Anlage, speziell in die Steuerungs- und Sicherheitssysteme des Kraftwerkes, investiert. Aus Unternehmenssicht ist das Kraftwerk jetzt betriebsbereit. Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, kommentiert: „Wir freuen uns, die aufwendigen Umbau- und Sanierungsarbeiten weitgehend abgeschlossen zu haben und damit die entsprechenden Zulassungen zu erhalten. Auf Anordnung und in Kooperation mit dem LGB und der SGD haben wir die Sicherheitstechnik des Kraftwerkes massiv erhöht. Sie entspricht nun dem Stand der Technik. Unser Ziel ist es, nach den Tests und einem erfolgreichen Probebetrieb mit der Genehmigung durch die Behörden in den Regelbetrieb überzugehen. Mit der Geothermie wird die Region dauerhaft mit klimafreundlichem Strom aus der lokalen Erdwärme versorgt.“

Das im Jahr 2007 in Betrieb genommene Kraftwerk war im Frühjahr 2014 vom Netz gegangen, nachdem seismische Aktivitäten und Erderschütterungen in Landau sowie im Bereich des Kraftwerkes festgestellt worden waren.