Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

14.09.2017

gat + wat 2017 in Köln

Die Energiewende und der Klimaschutz treten in eine neue, entscheidende Phase ein. Aus einer bloßen Stromerzeugungswende muss eine wirkliche Energiewende werden, die alle Sektoren intelligent miteinander verknüpft und so die kontinuierliche Treibhausgasreduktion im Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor zeitgleich vorantreibt. In seiner energiepolitischen Dialogreihe „Energie-Impuls“ hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) ein umsetzungsfähiges Konzept zur Energiewende entwickelt, in dem Gas als grüner Energieträger entscheidend zur CO2-Minderung im Verkehr und Heizungsmarkt beiträgt und über die Power-to- Gas-Technologie und mit seiner Netzinfrastruktur eine Schlüsselfunktion bei der langfristigen Speicherung Erneuerbarer Energie einnehmen kann. Die mit dem Energie-Impuls einhergehenden politischen Implikationen einerseits und das Potenzial der technischen Innovationen andererseits werden auf der gat 2017, Deutschlands Leitforum der Gaswirtschaft, vom 29. bis 30. November in Köln ausgiebig erörtert.


Parallel dazu bietet das wichtige Leitforum wat 2017 einen Einblick in aktuelle Fragen der Wasserwirtschaft. Rund 6.000 Wasserversorgungsunternehmen tragen dazu bei, in Deutschland täglich Trinkwasser in bester Qualität zu liefern. Dieser Versorgungsauftrag ist Verpflichtung und Ansporn zugleich. Die Wasserbranche stellt sich proaktiv den Herausforderungen, die sich aus den Entwicklungen in der Wasserpolitik, Sicherheit und Hygiene für die Organisation und das Management der Wasserversorgungsunternehmen ergeben. Bezüglich der Nitratvorbelastung der Wässer vor der Aufbereitung gilt es, im Rahmen einer gemeinsamen EU-Agrarpolitik lange überfällige Maßnahmen zum Schutz der Trinkwasserressourcen zu implementieren. Weitere Diskussionsthemen betreffen u. a. die Bereiche IT-Sicherheit oder Trinkwasserverordnung.

Auf 10.000 m² Ausstellungsfläche präsentieren rund 200 Aussteller innovative Produkte und Dienstleistungen. Fachmesse, Kongress und zwei kommunikative Abendveranstaltungen bieten ideale Gelegenheiten, persönliche Netzwerke gezielt zu erweitern.  

Weitere Informationen
www.gat-wat.de