Erdverlegte Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Fernwärme etc.), Kabelleitungstiefbau und Netzausbau - die bbr ist dran.

Die bbr berichtet zu allen Aspekten der Trinkwassergewinnung, des Brunnenbaus, der Inspektions- und Regeneriertechnik.

Oberflächennahe und tiefe Geothermie sowie Bohrtechnik bilden einen Schwerpunkt in jeder bbr-Ausgabe.

Berücksichtigung finden interessante Maßnahmen und Verfahren im Bereich Spezialtiefbau.

Berichtet wird über alle Aspekte der Bereiche Transport (inkl. Trinkwasserbehälter) und Aufbereitung von Trinkwasser.

06.02.2017

WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017: BLUE PLANET Berlin Water Dialogues

Wasser ist nicht nur ein ökologischer, sondern auch ein wirtschaftlicher und, vor allem international, zunehmend politischer Faktor. Die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues werden im Rahmen der kommenden WASSER BERLIN INTERNA­TIONAL das Thema Ressourceneffizienz rund ums Abwasser in den Mittelpunkt rücken. Die Veranstaltung, die – angelehnt an das Motto des Weltwassertages 2017 – den Titel „Waste Water – The Untapped Resource“ (Abwasser – die ungenutzte Ressource) trägt, findet am Donnerstag, den 30. März, von 9.30 bis 14.00 Uhr im Expertenforum in Halle 4.2 der Messe Berlin statt.


Vom 28. bis 31. März 2017 zieht es Branchenfachleute aus dem In- und Ausland wieder zur WASSER BERLIN INTERNATIONAL. © Messe Berlin GmbH

Träger des von German Water Partnership – dem Netzwerk der deutschen Wasserbranche – durchgeführ­ten Events sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie die Messe Berlin.

Nachhaltiges Wirtschaften ist eine der Schlüsselaufgaben des 21. Jahrhunderts. Der Paradigmenwechsel bei der Bewirtschaftung von Abfällen als potenzielle Ressourcenträger hat längst auch im Wassersektor stattgefunden. Abwässer aus Indus­trie und Haushalten besitzen ein großes Potenzial, u. a. zur Nährstoff- und Energierückgewinnung. In seiner Keynote wird Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, die aktuellen Entwicklungen und Herausforderun­gen dieses wichtigen Themas erläutern und auch auf die notwendigen Rahmen­bedingungen für eine erfolgreiche Abwasserverwendung eingehen.

Im Anschluss wird Prof. Dr. Stefan Uhlenbrook vom World Water Assessment Programme der UNESCO den World Water Development Report 2017 vorstellen, der sich mit diesem Thema befasst, und mit den Teilnehmern der folgenden Expertenrunde diskutieren. Im anschließenden Block stellen Vertreter aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen Erfahrungen aus der Praxis und aktuelle tech­nologische Entwicklungen vor