ClaudioVentrella - iStock.com

Wettbewerb „Auf IT gebaut“: Neuer Sonderpreis für Start-ups

Im Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ wird in diesem Jahr erstmals ein Sonderpreis für Start-ups ausgelobt. Hier können sich junge Gründer mit innovativen digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft bewerben. Der Sonderpreis wird mit 2.000 Euro prämiert.

In den anderen vier Wettbewerbsbereichen werden auch in diesem Jahr 20.000 Euro und attraktive Sachpreise vergeben. Neu ist hier der Bereich „Handwerk und Technik“. Für diesen sind junge Beschäftigte, Ausbilder und Auszubildende aufgerufen, ihre digitalen Ideen und Lösungen einzureichen. In den Wettbewerbsbereichen Architektur, Baubetriebswirtschaft und Bauingenieurwesen können sich wie immer Studierende, Absolventen und Young Professionals bewerben. In allen Bereichen können sowohl Einzelals auch Teamarbeiten eingereicht werden. Alle Teilnehmer haben die einmalige Chance, einer breiten Öffentlichkeit zu beweisen, dass die Bauwirtschaft kreativ, technikorientiert und modern ist und können gleichzeitig die Baubranche weiter voranbringen.

Jetzt noch am Wettbewerb Auf IT gebaut teilnehmen

In den letzten 17 Jahren wurden in dem Wettbewerb schon über 250 Preisträger ausgezeichnet und mehr als 350.000 Euro an Preisgeldern vergebenen. Auch in diesem Jahr wirbt die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum um die besten Bautalente. Sie können ihre innovativen und zugleich praktikablen digitalen Lösungen bis zum 11. November 2018 online anmelden, der Abgabetermin ist der 25. November 2018.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Schirmherr

Der Wettbewerb wird von den Sozialpartnern der Bauwirtschaft, namhaften Bauverbänden sowie zahlreichen Unternehmen der Bauwirtschaft unterstützt. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie übernommen.

Anmeldung und weitere Informationen
www.aufitgebaut.de