Der neue Betonpfeiler im Vordergrund sorgt für mehr Ökostrom. © SWM

| Energie

Ertüchtigung des Isarwerks 3

Es ist zwar schon 95 Jahre alt – liefert aber noch immer verlässlich Ökostrom für München. Das Wasserkraft werk Isar 3 an der Braunauer Eisenbahnbrücke im Dreimühlenviertel. Seit Kurzem ist es sogar noch leistungsfähiger geworden. Im Rahmen der Sanierung des Leerschusses wurde auch eine Verbesserung im Anstrombereich des Kraftwerks umgesetzt.

Ein Pfeiler wurde neu modelliert, wodurch die Turbinen nun besser vom Wasser durchströmt werden. Dank dieses kleinen und kostengünstigen Bauwerks produziert das Isarwerk 3 nun 200.000 Kilowattstunden mehr Ökostrom pro Jahr – genug für 80 Münchner Haushalte. Insgesamt steigt die Stromproduktion auf 17,2 Millionen kWh pro Jahr.

Das Original-Kraftwerk aus dem Jahr 1922 wurde 1978 umgebaut und dabei versetzt zum Werkkanal ausgerichtet. Der ursprüngliche Hauptdurchfluss zum Westermühlbach wurde zur Isar umgelenkt. Das bedeutete aber, dass das Wasser seither nicht mehr „gerade“ zu den Turbinen strömt, sondern in einer Art S-Kurve. Dabei verwirbelt es und verliert an Energie. Durch den neugestalteten Pfeiler, den die SWM Ingenieure berechnet haben, wird das Strömungsverhalten deutlich verbessert und mehr Ökostrom erzeugt.

Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen produzieren, wie ganz München benötigt. Im Rahmen ihrer Ausbauoffensive Erneuerbare Energien setzen die SWM auf den Neubau von regenerativen Erzeugungsanlagen. Sie modernisieren auch bestehende Anlagen, wie etwa die Wasserkraftwerke entlang der Isar in München, sodass diese mehr Ökostrom erzeugen.

So produziert das Isarwerk 2 der SWM am Flaucher seit seiner Modernisierung 2010 gut 30 Prozent mehr Strom – und das ohne mehr Wasser zu benötigen. Seither liefert es pro Jahr rund 15 Millionen Kilowattstunden Ökostrom, genug für 6.000 Münchner Haushalte.

Die SWM planen darüber hinaus weitere Wasserkraft-Projekte in der Region, z. B. ein besonders ökologisches und fisch-freundliches „Bewegliches Kleinwasserkraftwerk“ an der Ampermündung in die Isar bei Wang.

Kontakt
www.swm.de