Das 17. Forum Wärmepumpe möchte Hindernisse mit Politik und Wissenschaft diskutieren sowie Lösungsansätze und Chancen aufzeigen. Wie im Vorjahr werden über 200 Teilnehmer aus allen Bereichen der Wärmepumpenbranche erwartet. © Bundesverband Wärmepumpe e.V.

| Veranstaltungen Energie Geothermie

17. FORUM Wärmepumpe in Berlin

Am 27. und 28. November 2019 trifft sich die deutsche Wärmepumpenbranche mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Medien auf dem FORUM Wärmepumpe in Berlin. Auch in diesem Jahr wartet das Programm wieder mit hochkarätigen Referenten und spannenden Themen auf.

Klimaschutzprogramm 2030, Gebäudeenergiegesetz, Klimaschutzgesetz, Bundesförderung für effiziente Gebäude, CO2-Bepreisung – die Bundesregierung hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket vorgelegt, um die Klimaziele 2030 zu erreichen. Auch der Wärmemarkt spielt dabei eine wichtige Rolle. Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wärmepumpenbranche diskutieren das Maßnahmenpaket auf der Veranstaltung. Die Schirmherrschaft für das 17. FORUM Wärmepumpe übernimmt die Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

Am zweiten Tag wird die Veranstaltung zudem einen Schwerpunkt Handwerk setzen. Welche Herausforderungen gibt es im SHK- und Elektrohandwerk? Wie wirken sich Digitalisierung und Energiewende auf Berufsausbildung und Qualifizierung aus? Diskutieren werden Handwerker- und Industrievertreter.

Auf der Veranstaltung wird eine PWC-Studie zur industriepolitischen Bedeutung der Wärmepumpe in Deutschland sowie das E-Learning-Plattform des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V. vorgestellt. Das Abendevent des diesjährigen Forums Wärmepumpe verspricht zauberhafte und spannende Unterhaltung.

 

Download Programmflyer

 

Weitere Informationen

www.waermepumpe.de/verband/forum-waermepumpe