© Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V.

| Veranstaltungen Brunnenbau

72. Deutsche Brunnenbauertage in Bad Düben

Am 28. und 29. April 2022 finden im Hotel Heide Spa in Bad Düben die 72. Deutschen Brunnenbauertage statt. Nachdem die Veranstaltung Anfang Februar pandemiebedingt erneut und auf den jetzigen Termin verschoben werden musste, hoffen die Veranstalter um Werner Engelmann darauf, Vorsitzender der Brunnenbauer-Bundesfachgruppe Brunnenbau, Spezialtiefbau und Geotechnik im ZDB sowie des Sächsischen Baugewerbeverbandes, dass dieser Termin nun passen wird. In enger Zusammenarbeit mit dem Heide Spa wird derzeit alles getan, um die Tagung, die 2021 wegen Corona leider ausfallen musste, mit den Corona-Schutzbestimmungen als Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Auch die gut besuchten Vorabendveranstaltungen zum Kennenlernen und Fachsimpeln in lockerer Runde soll es nach aktuellem Planungsstand geben. Freuen dürfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder auf informative Vorträge, innovative Ausstellungsprodukte und ein Treffen mit Fachkolleginnen und -Kollegen.

Inhaltlich wird es keine Einschränkung geben – im Gegenteil: Für die Brunnenbauer stehen am ersten Veranstaltungstag Vorträge zu einem Entsandungspumpversuch, zu Korrosions- und Erosionserscheinungen bei Brunnen, zu Maßnahmen zur Erhöhung der Lebensdauer von Brunnen, zum Rückbau von Brunnen, zur Unterbindung von Salzwasseraufstiegen, zu Anforderungen an die Planung von Anlagen zur Grundwassergewinnung und -überwachung, zur Genehmigungspraxis, zur behördlichen Überwachung von Brunnenbohrungen in Brandenburg sowie zu intelligenten Pumpen-, Systemlösungen zuzüglich digitaler Werkzeuge für die moderne Wassergewinnung auf dem Programm. Darüber hinaus steht Rechtsanwalt Martin Gremmel vom SBV wieder mit interessanten Fällen und Hinweisen aus der aktuellen Baurechtsprechung zur Verfügung.

Im Geothermiebereich werden am 4. Februar Themen wie Optimierungen bei Bohrungen für Erdwärmesonden, Arbeitshilfen für Geothermie, Steigerung von Systemsicherheit und Wärmeübertragung bei EWS bis 100m sowie zum Arbeitsumfeld von Erdwärmesonden aufgerufen. Zudem gibt ein Gutachter Einblicke in potenzielle Fehler bei der Auslegung und Einrichtung von Wärmepumpenanlagen. Ebenso wird der Frage nachgegangen, welche Chancen und Aufgaben der Erdwärmenutzung in Zeiten des Klimawandels zuwachsen.

Beide Veranstaltungen werden wieder als Weiterbildung nach DVGW W 120-1 bzw. W 120-2 und ebenfalls als Fortbildung für Sachverständige anerkannt.

 

Weitere Informationen:

https://www.bgvht.de/events/72-deutsche-brunnenbauertage-vom-03-04-02-2022/