Die Teilnehmer der Genossenschaftsversammlung mit dem BIL-Team und Herrn Syre © VST

| Veranstaltungen Leitungsbau

BIL eG hält 8. Generalversammlung in Köln ab

Die BIL eG (Bundesweites Informationssystem für Leitungsrecherchen) hat nach zwei Jahren virtueller Treffen die jährliche Generalversammlung wieder als Präsenzveranstaltung abgehalten, dieses Mal im Mediapark Köln. Vorstand Jens Focke präsentierte den Genossenschaftsmitgliedern erneut einen erfolgreichen Verlauf des Jahres 2021 mit einem Zuwachs von 20 weiteren Teilnehmern am BIL-Betreiberportal auf 123 Vertragspartner zum Jahresende. Aufgrund der positiven Entwicklung bei den Teilnehmerzahlen und weiterhin stabilen Kosten konnte für das Jahr 2022 wiederum der Beitrag gesenkt werden, dieses Mal um 3 %. Damit konnten die Beiträge seit der Inbetriebnahme des BIL-Portals in 2016 bereits um mehr als 30 % reduziert werden was den genossenschaftlichen und nicht gewinnorientierten Ansatz eindrucksvoll unterstreicht.

 

Das Anfrageaufkommen steigerte sich um 20 % auf 174.839 eingehende Anfragen, die dann zuständigkeitsgeprüft die 123 aktiv teilnehmenden Unternehmen des Portals erreichten. Darüber hinaus bewies die BIL eG, dass die Menge der angefragten Bau- und Planungsanfragen einen unmittelbaren Wert für den Breitbandausbau und die Energiewende in Deutschland darstellen. 63 % der Anfragen waren im Kontext des Telekommunikationsgesetzes (TKG) relevant für den Infrastrukturatlas (ISA) der Bundesnetzagentur. Dank der Schnittstelle des BIL-Portals mit dem ISA wird eine eventuelle Meldepflicht durch die automatisierte Weiterleitung erledigt. Die Optimierung des Freileitungsbetriebes aller vier Übertragungsnetzbetreiber Strom wird durch die Identifikation der potenziell beeinträchtigten Leitungsbetreiber in räumlicher Nachbarschaft der Hochspannungstrassen durch das BIL-Reporting nach Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) aktiv unterstützt.

 

Die zukünftigen Geschäftsaussichten werden nach Einschätzung von Aufsichtsrat und Vorstand trotz der derzeitigen Krisen positiv eingeschätzt, da die Digitalisierung der Geschäftsprozesse in sicherheitsrelevanten Fragestellungen unabdingbar ist, bestätigte auch Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Haskamp (BP Europe SE). Wie jedes Jahr veröffentlicht die BIL eG Ihren Jahresabschluss in Form des BIL-Reports mit Beiträgen zu Marktthemen und Statistiken. Dieses Jahr ist das Heft-Thema „Transformation“. Der BIL-Report kann sowohl als 64-seitige Print-Ausgabe bestellt, als auch als E-Book heruntergeladen werden.

 

Weitere Informationen:

https://bil-leitungsauskunft.de/der-bil-report-2022-ist-da/