Über 25.000 Fachbesucher und 780 Aussteller kamen zur letzten E-world. © Udo Geisler

| Veranstaltungen Energie

E-world energy & water: Nachhaltiger Wandel der Energiewirtschaft im Fokus

Die Energiebranche trifft sich vom 11. bis 13. Februar 2020 auf der E-world energy & water in der Messe Essen. Sowohl auf dem E-world-Kongress als auch auf den Fachforen in den Messehallen geben Experten ihr Wissen an ein internationales Fachpublikum weiter. Die übergeordneten Themen des vielfältigen Vortragsprogramms stehen bereits fest. Die Ausrichtung der Schwerpunkte unterstreicht das Engagement der E-world, die nachhaltige Transformation der Energiewirtschaft aktiv mitzugestalten und zu fördern.

 

Effiziente Lösungen für urbane Räume

Ein wichtiges Themenfeld ist weiterhin Smart City. Dazu zählen fortschrittliche Anwendungen in ganzheitlicher Betrachtung wie Quartierslösungen in Städten oder Innovationen für den ländlichen Raum. Herausforderungen der E-Mobilität wie beispielsweise Ladeinfrastruktur und Ladeprozesse, die Funktechnologie für die vernetzte Stadt (Long Range Wide Area Network – LoRaWan) als Grundlage für das Internet of Things und Micro Grids als nahezu autonomes Energienetz gehören ebenso zu diesem Themenblock.

 

Klimaschutz und Netzsicherheit

Der Klimaschutz bestimmt die gesellschaftliche Debatte wie nie zuvor. Daher werden auch 2020 Themen rund um Climate Solutions und neue Aspekte der Energiewende eine zentrale Rolle auf der E-world spielen. Sektorkopplung, Energieeffizienzlösungen und innovative Speicher haben das Potenzial, die Dekarbonisierung, und damit auch die Klimaziele, näher zu rücken.

Netze und Netzinfrastruktur stehen im Mittelpunkt des dritten Themenschwerpunkts. Hier geht es um die Dezentralisierung, Auswirkungen von Micro Grids auf die Versorgungssicherheit sowie den Breitbandausbau als Enabler für Zukunftstechnologien und neue Geschäftsmodelle. Darüber hinaus ist Netzsicherheit ein wichtiger Aspekt – besonders im Bereich Smart Grids. Hier ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Steuerung und Verteidigung von intelligenten Netzen eine vielversprechende Option.

 

E-world als Bühne für Innovation

Als Start-up-Treffen der Branche werden auf der E-world stets die neuesten Entwicklungen und Trends vorgestellt. Zusätzlich zum Themenbereich „Innovation“ in Halle 4 bietet auch das Vortragsprogramm Start-ups sowie Herstellern neuer Produkte und Dienstleistungen eine Plattform. Ziel ist es, aktuelle Fragestellungen und deren innovative Lösungen zu diskutieren und neue Geschäftsfelder zu identifizieren.

 

Globale Herausforderungen gemeinsam meistern

Die E-world versammelt Entscheider der europäischen Energiewirtschaft in Essen, um globale Lösungen für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens zu entwickeln. Themen wie die Zukunft des europäischen Strommarktes und die Gewährleistung der Versorgungssicherheit prägen den internationalen Austausch. Zahlreiche englischsprachige Vorträge geben dem internationalen Fachpublikum wichtige Denkanstöße.


Karriereforum und Jobportal unterstützen bei Mitarbeitersuche

Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Thema Recruiting. Arbeitgebern bietet Europas Leitmesse der Energiewirtschaft damit eine optimale Plattform, um neue Mitarbeiter anzusprechen. Im Mittelpunkt steht dabei das Karriereforum am dritten Messetag. Vertreter von Unternehmen können hier in persönlichen Gesprächen Studenten, Absolventen und Young Professionals zielgerichtet über Karrieremöglichkeiten informieren. Das Interesse in der Branche an dieser Form innovativen Recruitings ist groß. Bereits jetzt haben sich unter anderem E.ON, DB Energie GmbH, EnBW, innogy und Shell Deutschland Oil GmbH angemeldet. Begleitet wird das Karriereforum am Donnerstag, 13. Februar, von einem Vortragsprogramm, das die Arbeitswelt in der Energiewirtschaft thematisiert.


Zahlreiche Standflächen bereits vergeben

Die E-world unterstreicht einmal mehr ihre Position als europäische Leitmesse der Energiewirtschaft. Zur letzten E-world kamen über 25.000 Fachbesucher und 780 Aussteller – ein neuer Rekordwert. Schon jetzt ist der Buchungsstand für die 2020er-Veranstaltung sehr gut.

 

Weitere Informationen
www.e-world-essen.com