Die Messehallen blieben 2020 oftmals leer. Auch für das Frühjahr 2021 mussten die ersten Veranstaltungen abgesagt werden. © Koelnmesse GmbH / Ralph Richter

| Veranstaltungen

Veranstaltungen 2021 - Absagen, Verschiebungen und Digitalevents

Zahlreiche Veranstaltungen mussten 2020 ausfallen, verschoben werden oder konnten nur als digitale Variante stattfinden. Auch für das erste Halbjahr 2021 stehen die Sterne leider schlecht. Eine Übersicht zu Absagen, Verschiebungen oder Alternativplanungen ist im Folgenden aufgeführt.

 

Fachtage Fernwärme

Der Energieeffizienzverband AGFW hat die zuletzt für Anfang März 2021 geplanten „Fachtage Fernwärme“ auf das Frühjahr 2022 verschoben. „Die Gesundheit unserer Mitglieder ist uns das größte Anliegen“, erklärte AGFW-Geschäftsführer Werner Lutsch. Gleichzeitig solle die Veranstaltung aufgrund der notwendigen Vorbereitungen nur dann angesetzt werden, wenn eine Umsetzung realistisch erscheine. „Die derzeitige, sehr dynamische Pandemielage zeigt, dass sich Ausgangsbedingungen für Veranstaltungen sehr schnell ändern können. Wir bitten daher um Verständnis für die Entscheidung, die uns nicht leichtgefallen ist. Der neue Termin für die Fachtage 2022 wird zeitnah bekannt gegeben.“ Der Verband arbeitet derzeit an einer virtuellen Lösung, um Ausstellern und Sponsoren dennoch eine Möglichkeit zu geben, sich – zumindest online – den AGFW-Mitgliedsunternehmen zu präsentieren. Aktuelle Informationen auf: www.fachtage-fernwaerme.de

 

TAUSENDWASSER

Unsichere Rahmenbedingungen, fehlende Planungssicherheit, behördliche Verbote: Auch die neue wasserwirtschaftliche Messe TAUSENDWASSER in Berlin muss sich den Pandemie-Umständen beugen. Die ursprünglich im März 2021 vorgesehene Veranstaltung soll nun alternativ am 27. und 28. Oktober 2021 in der STATION in Berlin stattfinden. Stets aktuelle Informationen sind zu finden auf www.messe-tausendwasser.de

 

RO-KA-TECH

Nicht anders ergeht es der RO-KA-TECH, der internationalen Fachmesse für Rohr- und Kanaltechnik in Kassel. Auch sie wird nicht wie geplant stattfinden. Das gaben die Organisatoren des VDRK Verband der Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e. V. Anfang Dezember 2020 bekannt. Geplant war die Messe für den 21. bis 23. April 2021. Neben dem Wegfall des internationalen Publikums gaben auch die zu erwartenden Rückgänge bei den heimischen Fachleuten den Ausschlag für die Entscheidung. Geplant ist alternativ eine virtuelle Messeplattform, auf der Unternehmen sich präsentieren und den Kontakt zu den Kunden halten und aufbauen können. Auf der Webseite www.vdrk.de/de/ro-ka-tech wird über weitere Anpassungen informiert.

 

72. Deutsche Brunnenbauertage

Schlecht sieht es derzeit auch für die 72. Deutsche Brunnenbauertage aus, die erstmals als Gemeinschaftsveranstaltung zusammen mit der 30. Brunnenbau- und Geothermie-Fachtagung am 4. und 5. Februar im sächsischen Bad Düben stattfinden sollen. Die Organisatoren des Sächsischen Baugewerbeverbandes e. V. haben zwar wieder ein attraktives Vortragsprogramm zusammengestellt, doch die aktuelle Corona-Entwicklung lässt nur wenig Hoffnung, dass die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann. Auf www.bohrtechniktage.de/brunnenbauertage wird über den aktuellen Stand informiert.