| Veranstaltungen Geothermie

Wärme und Kälte aus der Tiefe – effizienter Klimaschutz für Gewerbe und Kommunen

Geothermie ermöglicht eine effiziente und CO2-neutrale Versorgung von Gebäuden, technischen Anlagen und Infrastruktureinrichtungen mit Wärme und Kälte. Unter Einbindung eines kalten Wärmenetzes ist auch die zentrale Versorgung von Quartieren möglich. Sie bietet damit einen bedeutenden Baustein zur Wärmewende in Kommunen und im Gewerbe. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) mit dem Kompetenznetzwerk Geothermie Hessen sowie der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) laden daher zur Veranstaltung „Wärme und Kälte aus der Tiefe – effizienter Klimaschutz für Gewerbe und Kommunen“ am 13. August 2019 in Marburg ein, um über konkrete Projektbeispiele Anregungen zu geben und den Erfahrungsaustausch zu befördern. Darüber hinaus erhalten Besucher Informationen zu Fördermöglichkeiten.

Nach der Begrüßung durch Landrätin Kirsten Fründt folgt ein Vortrag zur Nutzung der oberflächennahen Geothermie in Hessen. Besprochen werden Stand und Trend, Potenziale sowie das Thema Genehmigungsverfahren. Im Anschluss berichtet die ESM Energie- und Schwingungstechnik Mitsch GmbH zu ihren Erfahrungen mit einem geothermisch gestützten System zur Heizung und Kühlung eines Gewerbebetriebs unter Nutzung von Prozess-Abwärme. Der letzte Vortrag vor der Mittagspause widmet sich der oberflächennahen Geothermie in komplexen Versorgungssystemen für Büro-, Gewerbe- und Produktionsgebäuden.

Am Nachmittag berichtet ein Vertreter der Stadtwerke Bad Nauheim über Chancen der kalten Nahwärme im Baugebiet Bad Nauheim Süd (siehe hierzu auch bbr-Heftausgabe 7-8/2019), gefolgt von der Projektvorstellung „Rechenzentrum Fulda“, das geothermal gekühlt wird. Mit einer Abschlussdiskussion endet der Veranstaltungstag.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmer als Bauherren, Bürgermeister, Planer und Architekten, Unternehmer als Projektbeteiligte (u. a. im Bausektor sowie der Gebäude- und Wohnungswirtschaft) und ehrenamtliche Vertreter*innen aus den kommunalen Gremien, Energieversorger, Contractoren und die interessierte Öffentlichkeit.

Die Teilnahme ist gebührenfrei. Um verbindliche Anmeldung bis zum 8. August 2019 wird gebeten.

Datum: Dienstag, 13.08.2019
Uhrzeit: 10.00 bis 15.15 Uhr (Registrierung ab 09.30 Uhr)
Ort: Kreishaus des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Im Lichtenholz 60 35043 Marburg
Veranstalter: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Hessische LandesEnergieAgentur (LEA)

 

Anmeldung

https://www.hessen-agentur.de/dynasite.cfm?dsmid=514499