© DVGW

| Veranstaltungen Energie

Wasserstoff-Wochen: DVGW startet umfangreiches Informationsformat

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) informiert wenige Wochen vor der Bundestagswahl im Rahmen seiner Wasserstoff-Wochen über das zentrale Zukunftsthema der Energiewende. Das umfangreiche Online-Format findet vom 7. Juni bis 2. Juli statt und beinhaltet Diskussionsforen, Studienvorstellungen und Wissenschaftsvorträge. „Die DVGW-Wasserstoff-Wochen sind eine wichtige Austauschplattform zur Energiewende in diesem Sommer. Als technisch-wissenschaftliche Stimme Nummer Eins für Wasserstoff in Deutschland bringen wir Wissenschaftler, Praktiker und politische Entscheider an einem virtuellen Tisch zusammen. Jetzt werden die Weichen gestellt und Pläne geschmiedet, welche Rolle Wasserstoff in der zukünftigen Energieversorgung konkret spielen soll“, so DVGW-Präsident Michael Riechel.

Die DVGW-Wasserstoff-Wochen sind benutzerfreundlich konzipiert. Zahlreiche Foren sind interaktiv organisiert und laden zum Mitdiskutieren ein. Unterteilt in die Themenblöcke Versorgungssicherheit/Resilienz, Transport/Verteilung, Wärme/Prozesse und Sozialverträglichkeit lassen sich persönliche Präferenzen optimal planen und treffsicher adressieren. Regelmäßige Aktualisierungen der Referentenzusagen sowie eine tägliche Zusammenfassung der Highlights runden den Service ab.
 

Prorammauswahl

  • 8. Juni: Talkrunde zum Thema blauer Wasserstoff und Klimaneutralität, u.a. mit Jorgo Chatzimarkakis, ehemaliger Europaabgeordneter und heutiger Generalsekretär des Verbands Hydrogen Europe
  • 10. Juni: Showcase mit Prof. Dr. Gerald Linke (DVGW) und Werner Diwald (DWV) im Gespräch mit Experten des Projekts „Westküste 100“
  • 14. Juni: Dr. Thomas Hüwener (OGE) zu Plänen der Fernnetzbetreiber (u.a. EU- und DE-Backbone)
  • 15. Juni: Michael Riechel (Thüga/DVGW) über die Rolle der Gasnetze und die Pläne der Netzbetreiber
  • 21. Juni: Rolf Albus (Gas- und Wärme-Institut Essen) zu „H2-Readiness von Gasgeräten“
  • 23. Juni: Talkrunde mit Andreas Lücke (BDH) und Alix Chambris (Viessmann) zu „H2-Readiness von Gasgeräten und klimaneutrales Heizen“
  • 28. Juni: Virtuelles Lunch & Learn mit Dr. Christoph Gatzen (Frontier Economics) zum Thema „Wasserstoff im Wärmemarkt und CO2-Vermeidungskosten“

 
„Wir wollen in unseren über 20 täglichen Live-Events die Chancen und Herausforderungen einer zügigen Marktreife von Wasserstoff umfassend, ergebnisoffen und sektorübergreifend in seiner gesamten Bandbreite betrachten“, beschreibt Riechel den Anspruch des DVGW an die Wasserstoff-Wochen. „Forderungen, wonach beispielsweise der Einsatz von Wasserstoff im Wärmemarkt bislang politisch zu kurz kommt, werden nicht nur oberflächlich diskutiert. Die DVGW-Wasserstoff-Wochen bieten vielmehr Gelegenheit, tiefer in die Thematik einzusteigen und aus unterschiedlichen Blickrichtungen zu verdeutlichen, warum gerade der Einsatz in diesem Sektor insbesondere für Verbraucher vielversprechend ist.“
 Bedingt durch Kontaktbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie finden die DVGW-Wasserstoff-Wochen als reine Online-Veranstaltung statt und werden über Zoom organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Programm und Anmeldung:

www.dvgw.de/h2wochen